Haustiere

Seitdem die Menschen sesshaft wurden, begleiten uns Haustiere. Obwohl sie in der Vergangenheit noch wichtige Funktionen ausübten, die Katzen sollten die Mäuse und Ratten fern halten und Hunde wurden zum Schutz for Eindringlingen und Tieren gehalten, unterscheiden sie sich von Anfang an grundsätzlich von den Nutztieren. Besonders den Hunden und Katzen ist es gelungen, eine persönliche Beziehung zu den Besitzern aufzubauen, wie keinem anderen Tier. Deshalb sind sie auch heute noch die beliebtesten Begleiter der Menschen. Sie werden gehalten um uns zu begleiten und in stillen Stunden Trost zu spenden. Sie zwingen uns Verantwortung zu übernehmen und zwingen uns in Bewegung zu bleiben. Viele Haustierbesitzer können sich ein Leben ohne ihr geliebtes Tier nicht mehr vorstellen. Sie werden zum Kinderersatz oder zum Begleiter der Kinder, sie beschützen uns und freuen sich, wenn wir nach Hause kommen. Aber sie müssen nicht immer eine Bereicherung in unserem Leben sein, sie können auch unter verschiedenen Umständen eine Belastung werden.

Wenn das Haustier zur Belastung wird

Wir haben schon alle von den Problemfällen gehört, die Katze, die die gesamte Einrichtung zerkratzt, der Hund, der jeden Besucher anfällt. Aber nicht nur die extremen Fälle können zu einer Belastung werden. Die privaten Umstände können Haustiere zu einem Problem werden lassen. Wie alle Menschen unterliegen wir vielen Hochs und Tiefs in unserem Leben. Viele hängen von den finanziellen Umständen ab und da können Haustiere eine kritische Rolle spielen. Durch Krankheiten der Haustiere können tiefe finanzielle Probleme entstehen, die man nicht immer einfach wegstecken kann. Auch muss extrem auf die verschiedenen Charaktere geachtet werden. Ein nervöses Tier muss nicht immer der richtige Ausgleich für einen ruhigen Besitzer sein. Es können Stresssituationen entstehen, die keinem der beiden gut tun. Vierbeiner gehören zur Familie und können nicht einfach wieder ausgesetzt werden. Besonders Kinder binden sich schnell an Haustiere und knüpfen emotionale Verbindungen mit den Tieren, die in Konfliktsituationen starke Problem hervorrufen können. Dies alles sollte schon vor der Anschaffung eines Haustieres bedacht werden, obwohl den meisten Tierbesitzern diese Probleme wahrscheinlich nie auftreten werden.

Tiere bereichern unser Leben

Trotz allen Problemen sind Tiere eine Bereicherung in unserem Leben. Es entstehen Verbindungen, die zwischen Menschen nie möglich wären. Dabei ist die Verbindung nicht einseitig, auch wenn der Mensch für die Grundversorgung des Tieres sorgen muss, wird ihm von dem Tier eine unbedingte Liebe geschenkt, zu der viele Menschen gar nicht in der Lage wären. Die Liebe für Tiere kann auch eine Berufung sein, viele Tierärzte verbinden ihren Beruf mit Ihrer Passion. Wenn Sie auch daran interessiert sind, gibt es viele Job-Angebote auf fachaerztejobs.de, mit denen Sie Ihre Leidenschaft zu Tieren auch zu Ihrem Beruf machen können. Aber auch Privat helfen uns Tiere bei unseren täglichen Aufgaben, auch wenn sie uns nur dazu zwingen den täglichen Spaziergang zu machen. Dies sollte also kein Grund sein um auf die Gesellschaft eines Haustieres verzichten zu müssen. Die Vorteile und die grenzenlose Liebe, die eine Haustier verschenken kann, sollten von keiner Person vermisst werden. Jeder Haustierhalter kann ihnen dies bestätigen, wenn sich das richtige Paar getroffen hat.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.